Kindertagespflege Rasselbande
Kindertagespflege Rasselbande

Zusammenarbeit mit...

Zusammenarbeit mit den Eltern

 

Ich verstehe die Zusammenarbeit mit den Eltern als Erziehungspartnerschaft. Ich wünsche mir eine vertrauensvolle Beziehung, in deren Mittelpunkt die Zusammenarbeit bei der Förderung der kindlichen Entwicklung und die Sicherstellung des Wohls des Kindes steht. Sie sind der „Experte“ für Ihr Kind und ich sehe mich als ergänzende Unterstützung in den Bereichen Betreuung und Erziehung. Das Kind muss sich in 2 Familien zurechtfinden und dabei benötigt es unsere Unterstützung. Um eine gute Zusammenarbeit aufzubauen bedarf es grundsätzlich der Offenheit, des Vertrauens und des Einhaltens von verbindlichen Absprachen.

Der tägliche Austausch bei Abholung Ihres Kindes über das Erlebte am Tag ist für mich selbstverständlich. Gerne stehe ich Ihnen auch nach Absprache für ein längeres Gespräch ggf. z.B. telefonisch zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, Bedenken oder Kritik zu äußern, denn nur so können wir Konflikten und Missverständnissen aus dem Weg gehen. Bekanntlich hilft da schon ein kleines Gespräch, um den Anderen besser zu verstehen.

Ich als Tagesmutter unterliege selbstverständlich der Schweigepflicht. Nichts aus dem Bereich der Tagespflege wird an Dritte weitergegeben.

 

Zusammenarbeit mit meiner ehrenamtlichen Mitarbeiterin

 

Ich freue mich darüber, dass mich in meiner Kindertagespflege Rasselbande meine Mutter als ehrenamtliche Kraft und ebenfalls zertifizierte Tagesmutter unterstützt. Sie ist zudem von Beruf Krankenschwester sowie Hauswirtschaftsmeisterin und war in ganz verschiedenen sozialen Bereichen tätig. Mittlerweile ist sie in Rente, aber gehört mit ihren 67 Jahren noch lange nicht zum „alten Eisen“. Als Mutter von 4 Kindern und Oma von 7 Enkeln hat sie vielfältige persönliche Erfahrung in der Kindererziehung gemacht. Nach Absprache ist sie bei mir daheim zusätlich bei uns mit dabei, um mich bei verschiedenen Aktivitäten mit den Kindern zu unterstützen. Als Hauswirtschaftsmeisterin steht sie mir auch bei der Gestaltung des Essenplanes und der Art der Zubereitung tatkräftig zur Seite.
 
Ersatzbetreuung
 
Falls ich durch Krankheit oder sonstige Umstände ausfalle, bietet die Stadt München den Eltern die Möglichkeit der Ersatzbetreuung im Tageskindertreff (TKT) im Christoph-Rapparini-Bogen 3 (direkt am Hirschgaten). Somit ist eine kontinuierliche Betreuung nach Abprache mit dem TKT möglich.
Dort arbeitet ein Team aus pädagogischen Fachkräften je nach Bedarfslage von Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr und am Freitag bis 13 Uhr in schön gestaltenten Räumen.
Im Vorfeld wird jedes Kind individuell und sorgsam eingewöhnt. Zum pädagogischen Konzept der Ersatzbetreuung  gehören regelmässige Kontakte, damit die Kinder sich im Bedarfsfall ohne Stress auf die ihnen vertauten Erzieher und die Umgebung vor Ort einlassen können.
Die Anmeldung des Bedarfs, die Eingewöhnung und die Kontaktbesuche obligen den Eltern. Falls die Eltern diese Form der Ersatzbetreuung nicht benötigen, da sie einen Ausfall ggf. selbst auffangen könnten, wäre das natürlich möglich.

 

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

 

Um allen Kindern und Eltern eine optimale Unterstützung zu gewährleisten und meine pädagogische Arbeit zu vervollständigen, arbeite ich zur Zeit mit folgenden Institutionen zusammen:

 

Referat für Gesundheit und Umwelt (Zahnprophylaxe)

Stadtjugendamt München

- diverse Fachdienste der Landeshauptstadt München und des Bezirks Oberbayern

 

Hier finden Sie mich

Kindertagespflege Rasselbande

Mareike Gebhardt

Wichnantstr. 38

81249 München

Kontakt

Mailen Sie mir einfach:

 

mareikes.rasselbande@web.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kindertagespflege Rasselbande